Fußball – Heute war mehr drin…. VfL Kamen – Kamener SC 2:2 (1:1)

Heute war mehr drin….

VfL Kamen – Kamener SC 2:2 (1:1).
VfL-Trainer Emre Aktas: Wir haben zwei Mal geführt. Von daher wäre ein Sieg für uns nicht unverdient gewesen. Durch den Ausfall von Gehrmann und dem Platzverweis für Pasternack kam ein Bruch in unser Spiel. Vorher hätten Ellerkmann, Ersan und Gehrmann noch für weitere Treffer sorgen können. In Halbzeit eins haben wir so gut wie nichts zugelassen. Das 1:1 kam durch den ersten richtigen Torschuss des KSC zustande. Nach der Pause gerieten wir unter Druck, weil der KSC stärker wurde. In den Schlussminuten hätten sowohl wir als auch der KSC das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden können.
KSC-Geschäftsführer Bernd Schimanski: Aufgrund der 2. Halbzeit wäre ein Sieg für uns nicht unverdient gewesen. So aber ist das Unentschieden auch okay. Dem 2:1 für den VfL ging ein kleines Vorweihnachtsgeschenk von I. Kücükyagci voraus. Danach haben wir das Spiel bestimmt und wieder verdient den Ausgleich geschafft. In den letzten fünf Minuten tat sich ein offener Schlagabtausch auf. Da hätte jede der beiden Mannschaften noch einen Treffer erzielen können.
VfL: Hellebrandt, E. Öztürk, Kisa, Hennig, Gehrmann (70. Y. Öztrük), Ellerkmann, Losay (85. Rosahn), Dikmen, Scharfe, Ersan, Pasternack.
KSC: Knuth, I. Kücükyagci, Klug, Kunde (77. Kahlert), V. Kücükyagci, Lenz, Üstün, Jacob, Schmid, Gül, K. Lehmann
Tore: 1:0 (25.) Scharfe, 1:1 (45.) Kunde, 2:1 (54.) Gehrmann, 2:2 (76.) K. Lehmann.
Bes. Vork.: Gelb/Rot für Pasternack (80-).
Bestnoten: Scharfe, Hennig, Gehrmann; Knuth.

Quelle: Facebook VfL Kamen Fußball