Taekwondo – 2. Kup-Prüfung

Gestern war es wieder so weit. Vor den Sommerferien fand die 2. Kup-Prüfung in unserer Abteilung in der kleinen Sporthalle des Städtischen Gymnasiums statt.
Hoch motiviert stellten sich 17 Sporler unseres Vereins der Aufgabe, ihr Können und die Lernerfolge aus den vergangenen Monaten und Jahren unter Beweis zu stellen. Unterstützung bekamen sie von Kai Thomaschefski (5. DAN)und Delaine Kellmann (2. DAN), die zum zweiten Mal mit am Prüfertisch saß.Unter den 17 Sportlern waren auch 11 neue Mitglieder, die ihrer ersten Prüfung zum 9. Kup (weiß-gelb) entgegenfieberten und entsprechend aufgeregt waren. Aber auch unsere anderen Sportler, die jetzt schon die erste volle Farbe (gelben Gurt) oder sogar höhere Graduierungen anstrebten, waren ebenfalls bereit, ihr Bestes zu geben.

Das hat auch Andreas Schmidt dem Prüfer Wolfgang Skidlo (6. DAN) demonstrieren können. Dank seiner guten Leistung hat er eine Graduierung überspringen können. Er erreichte mit seiner gezeigten Leistung auf Anhieb den 8. Kup. Auch mit Malte Schmitz war Wolfgang sehr zufrieden. Besonders seine Selbstverteidigung und die beiden erfolgreichen Bruchtests waren sehenswert. Prüfungsbester an diesem Tag ist aber Calandari Murtaza geworden. Er zeigte für seine angestrebte Graduierung tolle Kombinationen, besonders im Kampfbereich.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Die erste Prüfung zum 9. Kup haben Ben Drabicki, Felix Wolf, Johanna Althoff, Jill Kiese, Nazanim Shjayi, Xavier Alexander Jansen, Sophie Brandt, Dennil Wiesmann, Josch Höning und Rafael Hein bestanden.

Colin Ludwigs, Maxi Kleemeyer und (wie oben schon geschrieben) Andreas Schmidt dürfen von nun an den gelben Gurt zum 8. Kup tragen.

Als Prüfungsbester hat Calandari Murtaza den 7. Kup erreicht.

Den 6. Kup hat Henry Dickgreber bestanden.

Liana Maisler hat die Urkunde zum 3. Kup überreicht bekommen.

Mit guter Punktzahl muss Malte Schmitz nun den roten Gurt zum 2. Kup tragen.

Allen Prüflingen herzlichen Glückwunsch.

 

Quelle: Facebook VfL Kamen Taekwondo