Taekwondo – 6 Landesmeistertitel mit 13 Sportlern

6 Landesmeistertitel mit 13 Sportlern zu erringen – und damit den 2. Platz in Vereinsverwertung zu erreichen, dieses Kunststück gelang den Formenläufern des VfL Kamen Taekwondo auf der diesjährigen Landesmeisterschaft Technik der NWTU in Solingen.

Mit einem Paukenschlag startete das Turnier: Kiara Birkhahn und Louis Thomaschewski, die seit Dezember intensiv miteinander trainieren, konnten sich in der Kategorie Paar 12 – 14 Jahre ab 1. Kup vor den Konkurrenten aus dem Landeskader platzieren und das erste Gold nach Kamen holen.

Direkt im Anschluß präsentierte Louis mit seinen Landeskader-Kollegen Florian Bietz (VfL Berghausen) und Jonathan Setiono (SV Bayer Wuppertal) zwei Formen in der Kategorie Synchron: auch diese Leistung wurde mit Gold honoriert.

Ebenfalls Gold im Synchron gab es für Noah Mo Krause, der gemeinsam mit seinen Trainingspartnern Benjamin Paul (PSV Jahn Solingen) und Shawn-Luca Birkholz (Taekwondo-Club Hochdahl) aus dem Nachwuchskader der NWTU in der Kategorie 8 – 11 Jahre ab 4. Kup antrat.

Das reine Kamener Mädels-Synchron, bestehend aus Klara Bürgelt, Kimberly Kellmann und Lea Langner, erreichte in der Kategorie Team weiblich, 15 – 17 Jahre ab 2. Kup den zweiten Platz.

Im Herren-Synchron (Team männlich, ab 31 Jahre ab 1. DAN) erreichten Carsten, Kai und Sven ebenfalls den zweiten Platz.

Eine Besonderheit auf der Landesmeisterschaft ist die Kategorie „Family“, in der zwei miteinander verwandte Sportler aus zwei Generationen gemeinsam an den Start gehen. Natürlich ließen sich Sven und Noah Mo Krause sowie Kai und Louis Thomaschewski diese Chance nicht entgehen: in der Klasse Family ab 4. Kup gab es Silber für Sven und Noah Mo, die Goldmedaille durften Kai und Louis mit nach Kamen nehmen.

Nach diesem erfolgreichen Vormittag starteten nach der Mittagspause die Wettkämpfe in den Einzeln:
In der großen Gruppe der Mädchen 12-14 Jahre ab 2. Kup schafften Guilia Beste und Kiara Birkhahn den Einzug in die Finalrunde, mussten sich dort aber der starken Konkurrenz beugen.
Liana Maisler (Einzel weiblich, 12 – 14 Jahre 4. – 3. Kup) erreichte trotz einer kleinen Unsicherheit den 4. Platz.
Klara, Kimberly und Lea schafften es trotz guter Leistungen bei den jugendlichen Mädchen ( Einzel weiblich, 15 – 17 Jahre ab 2. Kup) leider nicht in die Runde der letzten 8.

Für die beiden Jungs im Team des VfL Kamen lief es besser: Während Noah Mo (Einzel männlich,
8 – 11 Jahre ab 4. Kup) die Bronzemedaille entgegen nehmen durfte, konnte Louis bei den 12 -14jährigen Jungen ab 2. Kup seine Kollegen aus dem Landeskader auf die Plätze verweisen und seinen 4. Landesmeistertitel erringen.

Am Nachmittag griffen dann die erwachsenen Sportler in das Turniergeschehen ein:
Malte Schmitz (Einzel männlich, 31 – 40 Jahre 4.-1. Kup) hatte seine Nervosität besser im Griff als auf den vorherigen Turnieren: Silber für Kamen.
Sven (Einzel männlich, 31 – 40 Jahre ab 1. DAN), der seine Trainingsleistung im Turnier noch nicht ganz abrufen konnte, erreichte den 3. Platz.
Carsten Schweizer (Einzel männnlich, 41 – 50 Jahre) zeigte in beiden Formen eine gleichbleibend starke Leistung, was von den Kampfrichtern mit Silber honoriert wurde.

Zum Abschluss der Wettbewerbe griffen dann Dieter Herbst und Kai Thomaschewski (Einzel männlich, 51 – 60 Jahre, ab 1. DAN) ins Geschehen ein: mit nur 0,1 Punkten hinter dem Drittplatzierten landete Dieter auf Rang 4.
Trainer Kai Thomaschewski, der den ganzen Tag seine Schützlingen auf dem Weg zu ihren persönlichen Erfolgen begleitet hatte, setzte mit seiner Einzelleistung diesem erfolgreichen Tag die Krone auf: in beiden präsentierten Formen erhielt er die jeweils höchste Punktzahl und so ging
auch dieser Landesmeister-Titel nach Kamen.

Quelle: Facebook VfL Kamen Taekwondo